Nutztiere

05439/8083-0

Nutztiere

Leistungsspektrum

Die Tierärztliche Gemeinschaftspraxis BSB ist eine auf Rinder, Schweine, Wirtschaftsgeflügel und Kleintiere spezialisierte Praxis.

Zu unseren Aufgabengebieten im Rinderbereich zählen die Bestandsbetreuung in der

  • Kälberaufzucht
  • Kälbermast
  • Fresseraufzucht
  • Bullenmast
  • Milchviehhaltung

Kälber- und Bullenmast

Leistungsspektrum:

  • Integrierte tierärztliche Bestandsbetreuung als ganzheitliches Konzept
  • Diagnosestellung und Therapie von Infektionskrankheiten
  • Erstellung von betriebsindividuellen Impf- und Behandlungsplänen
  • Fachtagungen mit Landwirten und Referenten

Laboruntersuchungen:

  • Sektion
  • Blutproben
  • Nasentupfer
  • Kotproben
  • Lungenspülproben
  • Messung von Hämoglobinwerten

Betriebsmanagement:

  • Wasser- und Futteruntersuchungen
  • Prüfung des Stallklimas
  • Optimierung des Betriebsmanagements

Milchkühe

Einzeltierbetreuung:

  • Notfallversorgung (24 h-Bereitschaft auch an Sonn- und Feiertagen)
  • Geburtshilfe (Lagekorrekturen, Gebärmutterverdrehungen, Kaiserschnitte)
  • Euterkrankheiten (Diagnose, Therapie)
  • Endoskopien (Laparatomien, Labmagenverlagerungen, Melkbarkeitsstörungen)
  • Zitzenverletzungen incl. Zitzenchirurgie und Zitzenendoskopien
  • Operationen (Nabelbrüche, Darmverschlingungen, Blinddarmaufgasungen, Pansenfisteln, Abszessspaltungen, Tumorentfernungen)
  • Hauterkrankungen (Parasiten, Flechte)
  • Klauenbehandlungen incl. Klauenchirurgie
  • Amputationen (Klauen, Schwanz)
  • Infektionskrankheiten (Diagnose, Therapie)
  • Stoffwechselerkrankungen (Diagnose, Therapie)
  • Mangelerkrankungen (Diagnose, Therapie)
  • Infusionstherapien (Bolusinfusion, Dauertropf)
  • Milchproben (bakterieller Erregernachweis, Hefenachweis, Algennachweis, Resistenstest)
  • Kotuntersuchungen (parasitologischer, bakterieller, virologischer Erregernachweis)
  • Blutuntersuchungen (Mineralstoffe wie Calcium und Phosphor, Enzyme wie Leberenzyme und Muskelenzyme, Ketonkörper)
  • Urinuntersuchungen (Ketonkörper, Hormone, Entzündungszellen)
  • Zyklusbestimmungen
  • Trächtigkeitsuntersuchungen

Bestandsbetreuung:

  • Fruchtbarkeitservice incl. Untersuchungen per Ultraschall
  • Gebährmutterkontrollen
  • Eierstockskontrollen
  • Trächtigkeitsuntersuchungen
  • Computergestützte Auswertung der Betriebs- und LKV-Daten
  • Optimierung der Betriebskennzahlen
  • Eutererkrankungen/Zellzahlsanierungen
  • Durchführung staatlicher Sanierungs- und Bekämpfungsprogramme
  • Erarbeiten betriebsspezifischer Sanierungsprogramme
  • Haltungsberatungen incl. Fehleranalysen und Verbesserungsvorschlägen
  • Unabhängige Fütterungsberatungen incl. Rationsberechnungen und Erfolgsüberwachungen
  • Stallklimaberatungen und Stallbauberatung
  • Betriebsspezifische Impfpläne und Prophylaxepläne (Rindergrippe, Trichophytie)
  • Anwendung und Entwicklung stallspezifischer Impfstoffe
  • Erinnerung der Impftermine (Recall-System)
  • Organisation von Fortbildungen für Landwirte
  • Tierärztliche Hausapotheke

Zur Erstellung von betriebsindividuellen Impf- und Behandlungsplänen sind gezielte Untersuchungen notwendig. Hierfür steht unseren Tierärzten eine eigene Pathologie zur Verfügung. Verendete Tiere können hier zeitnah seziert und Probenmaterial für weiterführende Untersuchungen entnommen werden. Durch angefertigte Resistenztests können gezielte Behandlungen durchgeführt werden.

Darüber hinaus führen wir folgende Untersuchungen durch:

  • Blutproben
  • Nasentupferproben
  • Kotproben
  • Lungenspülproben
  • Messung von Hämoglobinwerten
  • Calcium, Phosphor, BHB, CK etc.

Weiterhin bieten wir neben Wasser- und Futteruntersuchungen auch die Prüfung des Stallklimas und des ganzen Betriebsmanagements an.

Im Rahmen unserer jährlich stattfindenden BSB Kälberfachtagung werden aktuelle und praxisrelevante Themen der Kälberhaltung gemeinsam mit unseren Landwirten und Fachreferenten besprochen.

Schweine

  • klinisch Einzeltier- und Herdenbezogen
  • Vermehrung
  • Ferkelerzeugung
  • Aufzucht
  • Mast
  • Blutproben, Lungenspülproben, Sektion
  • Labordiagnostik 
    • im praxiseigenen Labor  
      • Blutproben  (Stoffwechselparameter)
      • Harnproben
      • Kotproben (Parasitologie)
    • in Fremdlaboren
  • Sektion in praxiseigenen Sektionsräumen
  • Trächtigkeitsdiagnostik

Bestandsbetreuung

  • Regelmäßige Bestandsbesuche nach § 7 der Schweinehaltungshygiene – Verordnung
  • Fütterungs- und Trinkwasserproblematik
  • Haltungs- und Stallwetteranalysen
  • Beratung zur Reduktion des Salmonelleneintrags
  • Reproduktion (Herdenfruchtbarkeit – Geburtsmanagement)
  • Auswertung biologischer Leistungsdaten (Soll – Ist – Vergleiche)

Chirugie

  • routinierte und sorgfältige Durchführung aller klassischen Operationen
  • z. B. Kastration von Bruchferkeln und Binneneber, Reposition eines Mastdarmvorfalls, Nabelbruchentfernung, Kaiserschnitt etc.

Service

  • 24-Stunden persönliche Erreichbarkeit
  • zügige und freundliche Bedienung
  • umfangreiche fachkundige Beratung
  • Meldungen QS- und HIT- Datenbank
  • Erstellung Maßnahmenpläne zur Antibiotikaminimierung
  • gezielte Arzneimittelversorgung durch hauseigene Apotheke
  • Aktionsplan Kupierverzicht

Geflügel

  • Bestandsbesuche incl. Untersuchung, Beratung, Besuchsprotokoll (7 Tage/Woche Dienstbereitschaft), bei Bedarf wöchentliche Besuchsfrequenz
  • Managementberatung (Tierhaltung, Fütterung, Einstreuqualität, Hygiene, Desinfektion etc.)
  • Bestandsbesuch im Anschluß an den Vorfang
  • Einstallungsuntersuchung der Küken (Sektion, Bakteriologie, Salmonellenausschluss)
  • Tränkewasserhygieneberatung/- untersuchung
  • Stallklimacheck und Tränkewassercheck für die Initiative Tierwohl
  • Anleitung zur Durchführung von Tränkewasserimpfungen
  • Durchführung von Sprühimpfungen
  • Erstellung betriebsindividueller Impfpläne
  • Impfzeitpunktbestimmung (Gumboro) bei Eintagsküken in Zusammenarbeit mit einem zertifizierten Labor
  • Serologische Kontrolle auf Impferfolgt
  • Chemische und mikrobiologische Tränkewsser-/Tränkeleitungsuntersuchung in Zusammenarbeit mit einem zertifizierten Labor
  • Kokzidienkontrolle (mikroskopisch) ab Tag 21 (Darmschleimhautabstriche/Kotproben)
  • Sektion
  • Bakteriologische Untersuchungen incl. Resistenztest in Zusammenarbeit mit einem zertifizierten Labor
  • Probenentnahme am lebenden Tier (Untersuchung mittels PCR): Luftröhren-/ Kloakentupfer
  • Therapiekonzepte
  • Kontrolle auf Desinfektionserfolg mittels Abklatschproben (IKB-Schema)
  • Probiotikakonzepte
  • Meldungen an QS- / HIT- Datenbank
  • Maßnahmenpläne zur Antibiotikaminimierung
  • Gesundheitszeugnisse/ Bescheinigungen für Schlachthöfe, Veterinärämter etc.

Praxisausstattung:

  • Eigene Pathologie 

Akkreditierungen: IKB, QS, Wiesenhof

Aktuelles und Informationen für Tierhalter

Fortbildung: Lebensaufzuchtleistung Sau

Sehr geehrte Damen und Herren, Die Tierärztliche Gemeinschaftspraxis BSB und die Firma Boehringer Ingelheim möchten Sie herzlich zu einer Fortbildung für Tierärzte am 25.11.2020 einladen. Das Thema lautet: „Lebensaufzuchtleistung…

weiter …

Bericht Top Agrar 09/2020

Guter Start für gesunde Fresser Um Fresser von verschiedensten Milchviehbetrieben gesund aufzuziehen, sind alle Beteiligten gefordert. Welche Voraussetzungen für einen guten Start die Ursprungsbetriebe, die Transporteure und…

weiter …

Begeisterte und loyale Mitarbeiter sind die beste Werbung für das eigene Unternehmen

Wir dürfen Ihnen unsere neuen Mitarbeiter vorstellen. Demnächst arbeiten fünf neue Kolleginnen in der Tierarztpraxis und unterstützen uns in allen Gebieten.  Wir hoffen auf einen guten Start…

weiter …

Fortbildung: Lawsonia Intracellularis – der unsichtbare Feind

Sehr geehrte Damen und Herren, Die Tierärztliche Gemeinschaftspraxis BSB und die Firma MSD Tiergesundheit möchten Sie herzlich zu einer Fortbildung für Tierärzte am 01.09.2020 einladen. Das Thema…

weiter …

Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration

Ab dem 01. Januar 2021 ist das betäubungslose Kastrieren von männlichen Ferkeln für deutsche Ferkelerzeuger nicht mehr zulässig. Hierzu möchten wir die Landwirte mit ausführlichen Informationsmaterialien über…

weiter …

Plötzlich tote Sauen

Vortrag Drs. Gerrit Strijkstra zum Thema ,,plötzlich tote Sauen“. In seinem Vortrag berichtet Drs. Strijkstra über Fallbeispiele aus der Praxis, in denen es um akut verendete Sauen…

weiter …

Aktuelle Betriebsentwicklung aus genehmigungsrechtlicher Sicht

HSA Rechtsanwälte Hentschke & Partner Part mbBDr. Helmar Hentschke Aktuelle Entwicklung für die Betriebsentwicklung aus genehmigungsrechtlicher Sicht

weiter …

Mycoplasmeninfektionen durch Fehler im Bestandsmanagement

Fallbeispiel aus der Praxis Der Betrieb Ein Fresseraufzuchtbetrieb mit 50 Kälbern je Gruppe im Warmstall auf Spalten mit Eimertränke. Im Jahr 2019 kam es über Monate hinweg…

weiter …

Kälbertagung

Kälbertagung – Erkennung und Prophylaxe von Krankheiten  Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Tierärztliche Gemeinschaftspraxis BSB und MSD Tiergesundheit laden Sie und alleInteressierten Ihres Betriebes herzlich…

weiter …

Vor- und Nachteile der Kastration

Was versteht man unter einer Kastration? Kastration = chirurgische Entfernung der Keimdrüsen (Eierstöcke, Hoden) Chemische Kastration = Inaktivierung der Keimdrüsen durch Medikamente Wie geht man vor bei…

weiter …

Otitis bei Hunden

Das gesunde Hundeohr: Ohrenschmalz von Hunden und Katzen ist dunkelbraun bis schwarz. Oft wird dieses natürliche Sekret mit einer Verschmutzung des Gehörganges verwechselt. Die Produktion von Ohrenschmalz…

weiter …

Wurmkuren gegen Parasiten

Welche Würmer spielen bei Hunden und Katzen eine Rolle? Spul-, Haken- und Bandwürmer und seit kurzem auch Lungenwürmer und Herzwürmer sind die bei uns am häufigsten auftretenden…

weiter …